Halle (Saale)
08.11.2017, 18:00 bis 21:00

Podiumsdiskussion:
Das deutsche Gesundheitswesen im internationalen Vergleich

Kooperation mit den Hallenser Wirtschaftsgesprächen e.V.

Hallesches Salinemuseum
Mansfelder Straße 52
06108 Halle (Saale)
Sachsen-Anhalt

Beschreibung:


Beim Vergleichen von Gesundheitssystemen lassen sich drei Organisationsformen unterscheiden: Das Bismarck-Modell, das Beveridge-Modell und ein privat getragenes System der EU-Mitgliedsstaaten.

Die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland folgt dem versicherungsbezogenen Bismarck-Modell. Hierbei ist die Krankenversicherung über Selbstverwaltung sichergestellt. Prämien sowie Beiträge werden über ein Versicherungs- und Solidarprinzip kalkuliert und Beiträge sind einkommensabhängig. Die Leistungserbringung erfolgt privat und öffentlich.

Im fürsorgebezogenen Beveridge-Modell ist die Verwaltung staatlich. Das bedeutet, dass die Finanzierung über Steuern erfolgt. In Staaten mit einem Beveridge System ist eine universelle Absicherung der Gesamtbevölkerung zu beobachten und es kann auf eine zusätzliche Privatversicherung verzichtet werden. Die Leistungserbringung erfolgt nur öffentlich.

In Staaten mit einer privaten Absicherung des Krankheitsrisikos ist die Verwaltung nach dem Prinzip der freien unternehmerischen Betätigung ausgerichtet. Die Finanzierung und die Leistungserbringung erfolgen in diesem System überwiegend privat.

Wir wollen in der Veranstaltung darüber diskutieren, was wir von den anderen Gesundheitssystemen lernen können und welche Herausforderungen gerade bei der Krankenhaushygiene im stationären Sektor weltweit auf uns zukommen.

Herzlich laden wir Sie zur Kooperationsveranstaltung der Hallenser Wirtschaftsgespräche e.V. und des Europe Direct Informationszentrums in Trägerschaft der Konrad-Adenauer Stiftung, Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt nach Halle (Saale) ein! Wir freuen uns auf einen interessanten, spannenden Abend und auf angenehme Gespräche.

Kategorie:
Politik
Veranstalter:
Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Ansprechpartner:
Alexandra Mehnert
E-Mail / Fax für Anmeldungen:
brigitte.mansfeld(at)kas.de
Telefonnummer des Veranstalters:
+49 391-520887-101
Zielgruppe:
breite Öffentlichkeit
Teilnehmerbeitrag:
kein Eintritt
Weitere Informationen:
kas.de

zurück



Haben Sie einen Fehler entdeckt oder ist ein Termin mit unvollständigen Angaben eingetragen? Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche bitte unter info(at)europa-union.de mit!

Europatermine.de veröffentlicht Informationen zu Veranstaltungen nach bestem Wissen gemäß den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte den Link zu weiteren Informationen oder wenden Sie sich an den Veranstalter.

Vergangene Termine finden Sie in unserem Archiv.