Dieser Termin ist leider schon vorbei!

Bremen
18.11.2017, 16:00

Informationsveranstaltung:
Aufbruch in Katalonien

Die Tragik des verweigerten Dialogs

Haus der Wissenschaft
Sandstr. 4/5
28195 Bremen
Bremen

Beschreibung:


Am 27. Oktober 2017 hat das katalanische Parlament die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien verkündet und Katalonien zur Republik erklärt. Gleichzeitig haben die spanische Regierung und der spanische Senat den Artikel 155 der spanischen Verfassung angewandt und das katalanische Parlament und die Regierung entmachtet.
Damit ist an die Stelle eines offenen Dialogs eine Politik der Konfrontation getreten, die durch Haftbefehle gegen Mitglieder der katalanischen Regierung noch weiter geschürt wird. Auch die Kommunikation zwischen den zentralistischen politischen Parteien und den Parteien aus den für mehr Autonomie eintretenden Regionen in Spanien ist zum Stillstand gekommen.
Im Hintergrund des Konflikts, über dessen Ursachen in Deutschland wenig bekannt ist, spielen auch die unverarbeitete Geschichte von Bürgerkrieg und Diktatur und deren Verbrechen in Spanien eine Rolle. Der Schweigepakt zwischen großen Teilen der Eliten und der Gesellschaft schlägt jetzt wie ein Bumerang mit heftiger Brisanz zurück. Europa kann in dieser Situation nicht wegschauen, sondern trägt Verantwortung für die weitere Entwicklung in Spanien. Schwierige politische Verhandlungen gehen oft nur mit Hilfe von Dritten.


Begrüßung und thematische Einleitung übernimmt Dr. Isabel Bataller.

Im Anschluss Kurzvorträge von:

Marie Kapretz (Vertretung der Regierung von Katalonien in Deutschland, a.D.): Warum Unabhängigkeit? Kataloniens Kampf für mehr Autonomie

• Prof. Dr. Ulrike Liebert: Kataloniens umstrittene „Nationalität“: Historische Perspektiven

• Dr. Helga Trüpel (MdEP): Der Umgang der EU mit Autonomiebewegungen in Europa

Moderation: Prof. Dr. Lothar Probst (Universität Bremen).

Kategorie:
Politik
Veranstalter:
Europazentrum Bremen e.V./Heinrich-Böll-Stiftung-Bremen/Institut für Europastudien
Ansprechpartner:
Ulrike Liebert
Teilnehmerbeitrag:
Kein
Weitere Informationen:
http://

zurück



Haben Sie einen Fehler entdeckt oder ist ein Termin mit unvollständigen Angaben eingetragen? Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche bitte unter info(at)europa-union.de mit!

Europatermine.de veröffentlicht Informationen zu Veranstaltungen nach bestem Wissen gemäß den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte den Link zu weiteren Informationen oder wenden Sie sich an den Veranstalter.

Vergangene Termine finden Sie in unserem Archiv.