Dieser Termin ist leider schon vorbei!
Europawoche

Potsdam
02.05.2018, 18:00

Podiumsdiskussion:
Diktatoren als Türsteher Europas

Wie die EU ihre Grenzen nach Afrika verlagert

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17
14473 Potsdam
Berlin Brandenburg

Beschreibung:


Wie können Flucht und Zuwanderung nach Europa kontrolliert werden? Die Frage ist für die Europäische Union zur Zerreißprobe geworden. In ihrer Afrika-Politik spiegeln sich die Methoden wider, mit denen die EU versucht, sich gegenüber den weltweiten Migrationsbewegungen abzuschotten. Sie baut ihre Beziehungen zu den Regierungen vor Ort aus, damit diese ihre Bürger daran hindern, sich auf den Weg nach Europa zu machen.

Die EU bietet dafür Militär- und Wirtschaftshilfe in Milliardenhöhe. Sie arbeitet mit Regimen zusammen, die schwere Menschenrechtsverletzungen begehen und bildet deren Polizei und Armeen aus. Entwicklungshilfe wird umgewidmet und an Bedingungen geknüpft. Wer profitiert davon und wie erfolgreich kann eine solche Politik sein?

Der taz-Journalist Christian Jakob recherchiert seit Jahren zu diesem Thema. Auf der Veranstaltung liest er aus seinem Buch, das er gemeinsam mit Simone Schlindwein geschrieben hat und diskutiert mit dem Publikum

Kategorie:
Politik
Veranstalter:
Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Ansprechpartner:
Dr. Jana Wüstenhagen
Weitere Informationen:
http://

zurück



Haben Sie einen Fehler entdeckt oder ist ein Termin mit unvollständigen Angaben eingetragen? Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche bitte unter info(at)europa-union.de mit!

Europatermine.de veröffentlicht Informationen zu Veranstaltungen nach bestem Wissen gemäß den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte den Link zu weiteren Informationen oder wenden Sie sich an den Veranstalter.

Vergangene Termine finden Sie in unserem Archiv.