Dieser Termin ist leider schon vorbei!

Bremen
26.03.2019, 19:00 bis 21:00

Vortrag:
Projekt SEFARAD

Die Zeitschrift Aki Yerushalayim und ihr Beitrag zur Revitalisierung der sephardischen Sprache

Instituto Cervantes Bremen
Schwachhauser Ring 124
28209 Bremen
Bremen

Beschreibung:

VORTRAG: Die Zeitschrift Aki Yerushalayim und ihr Beitrag zur Revitalisierung der sephardischen Sprache

Projekt SEFARAD: Ein Blick auf die jüdisch-spanische Kultur in Europa

Das Instituto Cervantes Bremen führt im Jahr 2019 die Veranstaltungsreihe zur jüdisch-spanischen Kultur fort, wobei besonderes Augenmerk auf die Sprache, die Geschichte und die Verbindung zur Gegenwart gelegt wird.

Die Veröffentlichung der Zeitschrift Aki Yerushalayim (1979-2016) in Israel leistete einen großen Beitrag zur Revitalisierung des Judenspanischen, das sich seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus vielfältigen historischen und soziolinguistischen Gründen in einem deutlichen Niedergangsprozess befindet. Dank der Zeitschrift gab es auf einmal ein gesteigertes Interesse, die sephardische Sprache wieder zu benutzen, zumindest in schriftlicher Form, indem unterschiedlichste folkloristische und literarische Inhalte auf Judenspanisch verbreitet wurden. Im Vortrag unseres spanischen Experten wird die immense Bedeutung der Zeitschrift für das Sephardische deutlich.

 Referent: Cristóbal José Álvarez López (Universidad Pablo de Olavide Sevilla)

 Sprache: Spanisch

 

 

 

Kategorie:
Literatur
Veranstalter:
Instituto Cervantes Bremen
Ansprechpartner:
Kulturabteilung Instituto Cervantes Bremen
E-Mail / Fax für Anmeldungen:
cultbre(at)cervantes.es
Teilnehmerbeitrag:
Eintritt frei
Weitere Informationen:
bremen.cervantes.es

zurück



Haben Sie einen Fehler entdeckt oder ist ein Termin mit unvollständigen Angaben eingetragen? Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche bitte unter info(at)europa-union.de mit!

Europatermine.de veröffentlicht Informationen zu Veranstaltungen nach bestem Wissen gemäß den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte den Link zu weiteren Informationen oder wenden Sie sich an den Veranstalter.

Vergangene Termine finden Sie in unserem Archiv.