Dieser Termin ist leider schon vorbei!

Halle (Saale)
27.03.2017, 18:30 bis 21:00

Vortrag:
60 Jahre nach Abschluss der Römischen Verträge

Rückblick und Ausblick auf die aktuellen Probleme der EU

Palais S (Kabarett-Saal)
Ankerstraße 3c
06108 Halle (Saale)
Sachsen-Anhalt

Beschreibung:


Als vor 60 Jahren die Römischen Verträge geschlossen wurden, stand noch nicht fest, wohin die Reise geht. Die europäische Gemeinschaft hatte mit der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, der Montanunion, schon eine funktionierende Organisation, die institutionell auch als Blaupause für weitere Integrationsschritte dienen konnte. Sie hatte aber auch das Scheitern der Europäischen Verteidigungsgemeinschaft (EVG) zu verkraften. Die Vertragspartner stritten buchstäblich bis zum letzten Moment um Einzelheiten der Verträge. Die Briten, auf deren Teilnahme viele hofften, entschieden sich gegen die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, die durch die Römischen Verträge aus der Taufe gehoben wurde. In Deutschland stand der "Vater des Wirtschaftswunders" Ludwig Erhard, dieser Integration skeptisch gegenüber. Aber der Bundeskanzler Konrad Adenauer setzte energisch auf den europapolitischen Kurs.

60 Jahre später kann man sagen, dass die Römischen Verträge Europa einen großen Schritt nach vorne brachten. Auch aus diesem Grund möchten die Staats- und Regierungschefs der EU just zum Jubiläumstag am 25. März neue Vorschläge vorlegen, um die EU fit für das 21. Jahrhundert zu machen. 2017 könnte zum Schicksalsjahr für Europa werden. Die EURO-Krise, der Brexit und starke Stimmungen gegen die EU bieten Stoff für eine kritische Diskussion über Vergangenheit und Zukunft der Europäischen Union. Hierüber würde das Politische Bildungsforum Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Kategorie:
Politik
Veranstalter:
Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Ansprechpartner:
Peter F. Dietrich
E-Mail / Fax für Anmeldungen:
brigitte.mansfeld(at)kas.de
Telefonnummer des Veranstalters:
+49 391-520887-101
Zielgruppe:
breite Öffentlichkeit
Weitere Informationen:
www.kas.de

zurück



Haben Sie einen Fehler entdeckt oder ist ein Termin mit unvollständigen Angaben eingetragen? Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche bitte unter info(at)europa-union.de mit!

Europatermine.de veröffentlicht Informationen zu Veranstaltungen nach bestem Wissen gemäß den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte den Link zu weiteren Informationen oder wenden Sie sich an den Veranstalter.

Vergangene Termine finden Sie in unserem Archiv.