Dieser Termin ist leider schon vorbei!

Weimar
12.11.2017, 11:00 bis 12:30

Podiumsdiskussion:
Demokratie 20.17

Selbstreinigung oder Selbstzerstörung?

Eckermann Buchhandlung
Markt 2
99423 Weimar
Thüringen

Beschreibung:


Man hört es von den Dächern pfeifen: Die westliche Demokratie ist in der Krise. Doch fällt die Diagnose schwer. Kranken wir an der allgemeinen Undurchschaubarkeit der Verhältnisse, der Globalisierung oder einer umfassenden Eliten- und Staatsverdrossenheit? Hat „das Volk“ „die Politik“ aus den Augen verloren oder diese ihr Gegenüber, die Gesellschaft? Erleben wir gerade Verhältnisse, wie jene am Ende der Weimarer Republik, als die Demokratie stückweise aufgegeben wurde? Wie aber erreichen wir eine neue Augenhöhe zwischen allen politisch Verantwortlichen, mündigen Bürgern und den in der Tat hoch problematischen Verhältnissen unserer Zeit? Sind Trump, Macron, Orban und Merkel „alternativlos“? Oder „schaffen wir das?“

Mitwirkende: Dr. Radosław Marek Buraczyński (Dresden), Prof. Dr. Catherine Colliot-Thélène (Rennes), Prof. Dr. Jörg Nagler (Jena)

Moderation: Dr. Justus H. Ulbricht (Dresden)

In Kooperation mit dem Weimarer Republik e.V.

Kategorie:
Wissenschaft
Veranstalter:
Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte
Ansprechpartner:
Katrin Niemann
Teilnehmerbeitrag:
/
Weitere Informationen:
www.weimarer-rendezvous.de

zurück



Haben Sie einen Fehler entdeckt oder ist ein Termin mit unvollständigen Angaben eingetragen? Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche bitte unter info(at)europa-union.de mit!

Europatermine.de veröffentlicht Informationen zu Veranstaltungen nach bestem Wissen gemäß den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte den Link zu weiteren Informationen oder wenden Sie sich an den Veranstalter.

Vergangene Termine finden Sie in unserem Archiv.