Dieser Termin ist leider schon vorbei!

Berlin
19.10.2017, 18:00

Podiumsdiskussion:
Wettbewerbsrecht schärfen – Konzernmacht begrenzen

Zu groß, um die Welt zu ernähren? Die Mega-Fusion Bayer-Monsanto und ihre Auswirkungen auf den Agar- und Ernährungssektor

GLS Campus - Lounge
Kastanienallee 82
10435 Berlin
Berlin Brandenburg

Beschreibung:


Diskussionsabend mit Pat Mooney, Träger des Alternativen Nobelpreises

Die großen Saatgut- und Pestizidkonzerne sind im Aufbruch. Eine Megafusion folgt der nächsten. Die Zusammenschlüsse von Dow Chemicals-Du Pont und Syngenta-ChemChina wurden von der EU-Kommission bereits genehmigt. In der Sommerpause meldete Bayer seine gewünschte Übernahme von Monsanto an. Der Konzern Bayer-Monsanto würde 30% des Weltsaatgutmarktes und 25% des Weltpestizidmarktes kontrollieren. Auf Grund der Dimension dieser Fusion wird sie zur Zeit einer erweiterten Prüfung durch die EU unterzogen. Sollten diese drei Mega-Konzerne nicht in letzter Sekunde verhindert werden, drohen sie in Zukunft zusammen 60% des weltweiten Pestizid- und Saatgutmarkt zu kontrollieren.

Was bedeutet dies für unser Essen und unsere Umwelt? Welche Folgen hat die neue Marktmacht für die Länder des Globalen Südens und Globalen Nordens? Kann die Bayer-Monsanto Fusion noch verhindert werden? Ist mit dem Bayer-Monsanto Deal der Zyklus der Mega-Fusionen abgeschlossen oder zeichnen sich noch ganz andere Übernahmen ab, orientiert an neuen Geschäftsmodellen wie Digitalisierung und den neuen Gentechnologien? Gibt die Fusion den Takt an für weitere Fusionen und Oligopole im Agar- und Ernährungssektor? Was sind die Folgen für die Welternährung? Wie kann die Zivilgesellschaft den immer größer werdenden Konzernen entgegentreten? Kann eine Verschärfung des Wettbewerbsrechts Abhilfe schaffen und wie kann dies erreicht werden?

Hierüber soll gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Zivilgesellschaft diskutiert werden.

Kategorie:
Wirtschaft
Veranstalter:
Forum Umwelt und Entwicklung, Brot für die Welt, Kampagne Konzernmacht begrenzen
Ansprechpartner:
Nelly Grotefendt
Anmeldung bis:
15.10.17
E-Mail / Fax für Anmeldungen:
uebachs(at)forumue.de
Weitere Informationen:
http://

zurück



Haben Sie einen Fehler entdeckt oder ist ein Termin mit unvollständigen Angaben eingetragen? Teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche bitte unter info(at)europa-union.de mit!

Europatermine.de veröffentlicht Informationen zu Veranstaltungen nach bestem Wissen gemäß den vorliegenden Informationen. Für die Richtigkeit der Angaben können wir leider keine Gewähr übernehmen. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte den Link zu weiteren Informationen oder wenden Sie sich an den Veranstalter.

Vergangene Termine finden Sie in unserem Archiv.