Termin

Löcknitz

28.11.2020, 09:00 bis 17:00

Seminar

28. Deutsch - Polnisches Seminar 2020

„Die Metropolenregion Szczecin/Stettin – Potentiale und Entwicklungsziele“

Tagungssaal der KG POMERANIA e.V.
Ernst-Thälmann-Straße 4
17321 Löcknitz
Mecklenburg-Vorpommern

Beschreibung:

Programm:

9.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung


9.15 Uhr: "Die Metropolenregion Szczecin - ein deutsch - polnischer Entwicklungsraum in und für Europa"

PSts VP/ MdL Patrick Dahlemann


10.00 Uhr: "Stettin, das Herzstück der Region - wirtschaftliche Potentiale und kulturelle Verbindungen"

Przewodniczący Zarządu – Piotr Krzystek – Prezydent Miasta Szczecin


10.30 Uhr: "Die Kommunalgemeinschaft POMERANIA e.V. – Wegbereiter und Motor der deutsch - polnischen Zusammenarbeit in der Region auf deutscher Seite"

Michael Sack, Präsident der Kommunalgemeinschaft POMERANIA e.V. , Landrat LK Vorpommern - Greifswald


11.00 Uhr: "Die Kommunalgemeinschaft Pomerania e. V. – Wegbereiter und Motor der deutsch - polnischen Zusammenarbeit auf polnischer Seite"

Pawel Bartnik, Direktor des Vereins der polnischen Gemeinden der Euroregion POMERANIA


11.30 Uhr: "Das Förderprogramm INTERREG der Europäischen Union - Erreichtes und noch zu Erreichendes"

Ursula Brautferger, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit des Landes Mecklenburg - Vorpommern, Verwaltungsbehörde

 


12.00 Uhr: Mittagspause


 

12.30 Uhr: "ausgewählte Projektvorstellungen aus dem INTERREG – Förderprogrammen"

MitarbeiterInnen aus dem Sekretariat INTERREG Va oder Projektträger

Olaf Wulf, Gemeinsames Sekretariat INTERREG V A Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polen


13.00 Uhr: "Gemeinsam die Zukunft der Euroregion Pomerania gestalten – Wspólnie tworzymy przyszłość Euroregionu Pomerania Entwicklungs- und Handlungskonzept 2021-2030"

Prof. Dr. Böhm, Institut für Infrastruktur und Umwelt, NL Potsdam


13.30 Uhr: "Der „kleine Fonds“ – die Förderung deutsch - polnischer Begegnungen"

Irena Stryczinska, stellvertretende Geschäftsführerin des Vereins der Polnischen Gemeinden der Euroregion POMERANIA


14.30 Uhr: "Die Einbindung der Zivilgesellschaft in die regionalen Entwicklungsziele - Beispiele der Europa-Union Deutschland"

Christian Moos, Generalsekretär und Mitglied des Präsidiums der EUD


15.00 Uhr: Kaffeepause


15.30 Uhr: "Die Verbesserung der grenzüberschreitenden Verkehrswege – ein konkretes Entwicklungsziel"

Roman Walaszkowski, Direktor, Biuro Stowarzyszenia Szczecińskiego Obszaru Metropolitalnego


16.00 Uhr: "Die Sprache des Nachbarn erlernen"

Julia Bartels, Bildungskoordinatorin LK Vorpommern - Greifswald


16.15 Uhr: "Meine polnischen Nachbarn – Integrationsstrategien und – ziele einer deutschen Stadt in der Region"

Katarzyna Werth, Stadt Pasewalk


16.30 Uhr: Diskussion und Auswertung


17.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Veranstaltung im Rahmen der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnungen des Landes Mecklenburg- Vorpommern durchgeführt wird. Bitte bringen Sie dafür eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung mit und achten auf die Abstandsregelungen und die Hinweise vor Ort. Im Tagungssaal ist für ausreichende Abstandsregelungen, Belüftung und die Einhaltung der Hygienevorschriften gesorgt.

Über Ihre Anmeldung bis zum 20.11.2020 freuen wir uns sehr. Ihre Anmeldung senden Sie bitte an die Europa-Union MV, 5. Ringstr., Wiekhaus 53, 17033 Neubrandenburg oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@europa-union-mv.de oder rufen Sie uns an unter 0395/ 5 66 65 31. Die Anmeldungen sind wegen der aktuellen Bestimmungen unbedingt erforderlich.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 10,00 € pro Person. Tagungsgetränke, Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie der Bustransfer sind darin inbegriffen. Für die Anreisenden aus Greifswald, Rostock und Schwerin und anderen Orten des Landes sowie aus der Wojewodschaft Westpommern werden die Fahrtkosten auf Antrag erstattet.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

KategoriePolitik
VeranstalterEuropa-Union Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Anmeldung bis20.11.2020
Telefonnummer des Veranstalters0395/ 5 66 65 31
E-Mail für Anmeldungeninfo(at)europa-union-mv.de
AnsprechpartnerAxel Schöne
Teilnehmerbeitrag10,00 €
Weitere Informationen
PartnerEuropa-Union

 

Teilen: TwitterFacebookLinkedInEmail
Diesen Termin in meinen Kalender importieren