Termin

Leipzig

22.09.2019, 13:00

Tagung/Konferenz

30 Jahre Mauerfall: Demokratie und Marktwirtschaft

Universität Leipzig
Campus Augustusplatz
04109 Leipzig
Sachsen

Beschreibung:


Die Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik 2019 findet vom 22. September, 13:00 bis zum 25. September, 16:30 statt.

In den 30 Jahren seit dem Fall der Berliner Mauer und des Eisernen Vorhangs haben die ehemaligen Planwirtschaften in Ostdeutschland und Osteuropa fundamentale Veränderungsprozesse durchlaufen. In den neuen Bundesländern wurde die Wirtschaftsstruktur grundlegend verändert, die Konvergenz mit den alten Bundesländern ist aber nicht abgeschlossen. Der wirtschaftliche Aufholprozess der Transformationsländer Osteuropas, von denen einige inzwischen Mitglied der Europäischen Union sind, hält weiter an.

  • Wo stehen Ostdeutschland und die Transformationsländer heute?
  • Wie haben sich insbesondere demokratische Institutionen und marktwirtschaftliche Strukturen in den Transformationsländern entwickelt?


Drei Keynotes, gehalten von Maria Petrova von der New Economic School in Moskau, Adam Szeidl von der Central European University in Budapest und Davide Cantoni von der LMU München, werden die Entwicklungen in den Transformationsländern Osteuropas und zum Vergleich in China beleuchten. Ein Politikpanel wird die aktuelle Situation in den neuen Bundesländern vor dem Hintergrund der bisherigen Transformationsprozesse diskutieren.

Insgesamt 10 Panels zu aktuellen Themen und über 400 Beiträge in der Offenen Tagung runden das Programm ab.


KategorieWissenschaft
VeranstalterVerein für Socialpolitik
Anmeldung bis21.09.2019
Telefonnummer des Veranstalters030-20459600
ZielgruppeWirtschaftswissenschaftler*innen
AnsprechpartnerClaudia Schwartz
Teilnehmerbeitragab 89,00 €
Weitere Informationen

 

Teilen: TwitterFacebookLinkedInEmail
Diesen Termin in meinen Kalender importieren