Termin

Hannover

05.12.2019, 18:30 bis 20:30

Podiumsdiskussion

Europäisch denken - zwischen Klimaschutz und europäischer Mobilität

Leibniz Universität, Conti-Hochhaus, Raum 003 || 003
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Niedersachsen

Beschreibung:

Die Europawahlen im Mai haben in Deutschland sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, dass Klima- und Umweltschutz bei der Wahlentscheidung die wichtigste Rolle gespielt haben. Umfragen von Meinungsforschungsinstituten sehen die soziale Sicherung an zweiter Stelle, es folgen Friedenssicherung und mit größerem Abstand die Zuwanderung.

Bei den Erstwählerinnen und Erstwählern liegen die ehemaligen großen Volksparteien nicht mehr vorn. Wir erleben zivilgesellschaftliche Initiativen wie #SaveYourInternet, Fridays for Future, #EuropaMachen uvm. Die Freitagsdemos sind nur ein Ausdruck dafür, dass sich Grundlegendes wandelt: Junge Menschen tragen zu einem politischen Umbruch bei.

Auf unserer Veranstaltung erfahren wir von Experten*innen, wo sie Handlungsbedarf und Handlungsmöglichkeiten sehen. Wir diskutieren darüber, was und wie getan werden muss, um Klima und Umwelt durch gemeinsames europäisches Handeln zu schützen. Dabei spielen Modelle zur Mobilität der Zukunft eine entscheidende Rolle.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam organisiert und durchgeführt vom Europäischen Informations-Zentrum Niedersachsen, den Jungen Europäischen Föderalisten und der Europa Union.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

KategoriePolitik
VeranstalterEIZ Niedersachsen
Anmeldung bisnicht erforderlich
Telefonnummer des Veranstalters0511 / 120 -8883
ZielgruppeStudent*innen, Interessierte Bürger*innnen
AnsprechpartnerFrau Schulz
Teilnehmerbeitrag0,00
Weitere Informationen
PartnerJEFEuropa-Union

 

Teilen: TwitterFacebookLinkedInEmail
Diesen Termin in meinen Kalender importieren