Termin

Bremen

03.03.2020, 19:00 bis 21:00

Podiumsdiskussion

9. DIALOG EUROPA NORD-SÜD

DIE EUROPÄISCHE UNION: MISSION IMPOSSIBLE? DIE HERAUSFORDERUNGEN DER NEUEN EUROPAÏSCHEN KOMMISSION

Kaminsaal, Rathaus Bremen,
Am Markt 1
28195 Bremen
Bremen

Beschreibung:

Ziel dieser Debatten ist zum einen die Reflexion aktueller Entwicklungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die Europa betreffen, und zum anderen, den Austausch zwischen Experten aus Deutschland und Spanien, zwischen EU-Mitgliedern aus Nord- und Südeuropa zu ermöglichen.

 

Runder Tisch mit  folgenden Experten:

  • Mirzha de Manuel Aramendía, Ökonom und Kabinettsmitglied des Exekutiv-Vizepräsidenten
  • Vladis Dombrovskis, Kommissar für den Euro und den Sozialen Dialog, Europäische Kommission, Brüssel
  • Frau Martina Krobath, Ökonomin Generaldirektion Wirtschaft und Finanzen (ECFIN), Politik, Strategie und Kommunikation, Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) und Makroökonomie der Eurozone, Europäische Kommission, Brüssel
  • Herr Carlos Maravall Rodríguez, Ökonom im Referat für das Europäische Semester, Europäische Strategische Investitionen und Kohäsion, Generalsekretariat, Europäische Kommission, Brüssel
  • Herr Dr. Heinz Jansen, Ökonom, Referatsleiter, Generaldirektion für Wirtschaft und Finanzen, Volkswirtschaften der Mitgliedstaaten III, Estland, Lettland, Litauen, Niederlande, Europäische Kommission, Brüssel

 

Grußwort:

  • Susanne Ahlers, Staatsrätin bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, Freie Hansestadt Bremen
  • Ignacio Martínez-Castignani, Direktor Instituto Cervantes, Bremen

Moderation:

  • Andreas Neumann, Radio Bremen

 

Mit Simultanübersetzung: Deutsch/Spanisch/Deutsch

 

Eintritt frei, aber nur begrenzte Plätze. Eine Anmeldung ist bis zum 28. Februar unter cenbre@cervantes.es erforderlich.

 

In Zusammenarbeit mit der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven, den Unternehmensverbänden im Lande Bremen e. V. (UVHB), der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa der Freien Hansestadt Bremen und der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen und der Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen

KategorieWirtschaft
VeranstalterInstituto Cervantes Bremen
Anmeldung bis28.2.2020
Telefonnummer des Veranstalters0421-3403910
E-Mail für Anmeldungencenbre(at)cervantes.es
AnsprechpartnerKulturabteilung
Weitere Informationen

 

Teilen: TwitterFacebookLinkedInEmail
Diesen Termin in meinen Kalender importieren