Termin

Tübingen

07.02.2021, 11:00 bis 12:30

Podiumsdiskussion

Von der deutschen zur portugiesischen EU-Ratspräsidentschaft

Gespräch zwischen Jana Schubert (Institut für Europäische Politik, Berlin) und Nikos Andreadis (Kontrapunkt Tübingen)

DIGITAL
DIGITAL
72072 Tübingen
Baden-Württemberg

Beschreibung:

Der halbjährige Vorsitz Deutschlands im Rat der Europäischen Union stand zweifelsohne unter schwierigen Vorzeichen. Bei den Verhandlungen zum Brexit sowie dem mehrjährigen Finanzrahmen und dem damit verbundenen Corona-Recovery-Fond mussten zahlreiche Kompromisse geschlossen und Zugeständnisse gemacht werden.

Am 31. Dezember 2020 ging die deutsche EU-Ratspräsidentschaft zu Ende und Portugal übernahm den Staffelstab am 1. Januar 2021. Zusammen mit unserer Gastrednerin, Jana Schubert, werden wir darüber diskutieren, welche Ziele Lissabon in der EU verfolgt, an welche Erfolge und Misserfolge Deutschlands Portugal in seiner Präsidentschaft anknüpfen kann bzw. muss und welche eigenen Schwerpunkte das Land setzt. Ihre Fragen und Erwartungen beziehen wir gerne in die Diskussion mit ein.

Zu unserer Gastrednerin: Jana Schubert ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Politik, Berlin (IEP). Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Deutsch-Französischen Beziehungen, die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik sowie die Zukunft und Reform der EU.

Die Veranstaltung wird als Online-Konferenz stattfinden. Bitte melden Sie sich an, damit wir Ihnen die Zugangsdaten zuschicken können: hiwi.abels(at)ifp.uni-tuebingen.de.

 

KategoriePolitik
VeranstalterEuropa-Union Deutschland (Kreisverband Tübingen), Europa Zentrum Baden-Württemberg (EZBW), Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg
Anmeldung bis5. Februar 2021
E-Mail für Anmeldungenhiwi.abels(at)ifp.uni-tuebingen.de
AnsprechpartnerThomas Klöckner
TeilnehmerbeitragKostenfrei
Weitere Informationen
PartnerEuropa-Union

 

Teilen: TwitterFacebookLinkedInEmail
Diesen Termin in meinen Kalender importieren