Termin

München

26.10.2021, 19:00

Lesung

Prag empfing uns als Verwandte

Adalbert Stifter Saal, Sudetendeutsches Haus
Hochstraße 8
81669 München
Bayern

Beschreibung:

Die Familie Mann und die Tschechen: Buchpräsentation mit Peter Lange.

 

Im Dezember 1936 verkündet der NS-Staat die Ausbürgerung von Thomas Mann. Aber dieser Schlag geht ins Leere – der Literaturnobelpreisträger und prominenteste deutsche Schriftsteller ist bereits Bürger der Tschechoslowakei, und mit ihm auch Bruder Heinrich und die meisten Angehörigen der Familie. Mit vielen bislang unbekannten Details schildert der Journalist Peter Lange das Verhältnis der Familie Mann zu den Tschechen, er stellt die tschechischen Schwägerinnen des Nobelpreisträgers vor, analysiert die politischen und kulturellen Beziehungen zu Prag und zeichnet die Reisen in die Tschechoslowakei nach.

 

Der Autor Dr. Peter Lange ist ARD-Korrespondent in Prag. Er wurde für seine Forschung zum Thema mit dem renommierten Deutsch-tschechischen Journalistenpreis ausgezeichnet.

 

Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung und mit 3G-Nachweis.

 

Eine Veranstaltung des Kulturreferats für die böhmischen Länder in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum München.

KategorieLiteratur
VeranstalterTschechisches Zentrum
AnsprechpartnerFrances Jackson
Weitere Informationen

 

Teilen: Twitter Facebook LinkedIn Email
Diesen Termin in meinen Kalender importieren